23. Januar 2012

Hier eine Anleitung wie man einen Kettenstrebenschutz aus einem Fahrradschlauch bastelt.

Step by Step, die kleinen Bilder sind anzuklicken um zu vergrößern!

 

Geeignet ist dieser Kettenstrebenschutz aus einem Fahrradschlauch für jeden Rahmentyp, egal ob oval, rund, eckig und sogar mit Verjüngung!

 

Dafür braucht man:

  • alten Fahrradschlauch
  • Klebeband
  • Schere
  • Kabelbinder
  • Reinigungsmittel oder Bremsenreiniger

1. Alten Fahrradschlauch zuschneiden

 

Nimm den alten Fahrradschlauch und schneide ihn so knapp wie möglich am Ventil ab, damit der Schlauch nicht zu kurz geriet.

Dann schneide entlang einer Wulst den Schlauch längs durch.

2. Reinigen

 

Reinige den Schlauch innen wie außen mit einem Reinigungsmittel oder Bremsenreiniger, so hält der Reifen dann besser beim montieren.

3. Schlauch anpassen

 

Halte den Schlauch auf der Kettenstrebe probe, um zu schaun für welche Breite du dich entscheidest.

Ich wähle hier das schmale Stück, was so breit ist wie 2 Wulste auf dem Reifen.

4. Erste fixierung

 

Entscheide dich erstmal, ob du die Innenseite oder Außenseite des Schlauchs nach außen wickelst!

Ich nehme die glatte Innenseite!

Schneide nun ein Stück Klebeband ab. So lang, dass es sich 1 und 1/4mal um deine Kettenstrebe passt. Klebe es auf den Schlauch und entnehme den Bilder wie ich es fixiere!

 

Tipp: Der Schlauch ist nicht grade, sondern macht eine leichte Kurve (Bild 1). Also lege den Schlauch so an, dass die Biegung in die Richtung zeigt, in die auch gewickelt wird!

5. Wickeln starten

 

Starte das Wickeln mit viel Spannung und die erste Runde umwickelst du nur die Fixierstelle bzw das Klebeband.

 

Bei der zweiten Runde (wie auf Bild 4) kannst du schon anschrägen und das umwickeln der Strebe beginnen...

6. Wickeln und zwar ordentlich

 

Ordentlich wickeln? Damit meine ich, dass jede Wicklung den selben Abstand hat, so schauts sauberer aus und hat keine hässlichen Hubel. Den Abstand gibt die erste Wicklung vor, einfach immer darauf achten den Schlauch nur doppelt zu überlappen.

Ist auch sehr einfach den Bildern zu entnehmen!

Das Umwickeln allgemein mit Spannung vornehmen, damit später kein Dreck unter den Schlauch rutscht oder gar der Schlauch verrutscht!

7. Schlauchende kürzen

 

Die letzte Runde wickelst du wieder wie am Anfang, grade eine Runde herum.

Hoffentlich war dein Schlauch lang genug und du hast ein überstehendes Stück, was du nun abschneiden kannst.

8. Schlauch endfixieren

 

Ich fixiere den Schlauch mit Kabelbinder, die halten ewig. Manche verwenden am Ende auch Klebeband, das geht aber schnell kaputt.

Achte drauf die Kabelbinder-Verschlussstellen dort zu legen wo sie keinen Kettenschlägen ausgesetzt ist.

9. Letzter Schliff

 

Wenn du auch die Innenseite des Schlauchs genommen hast, weist der Schlauch noch weiße stellen auf. Diese bekommt man mit einem Pflegeöl in einen schönen schwarzen Look.

Spezial-Trick!

 

Statt Kabelbinder kann man auch Flickzeug also den Kleber aus einem Flickzeug-Set verwenden um den Schlauch am Ende fest zu kleben!

Dafür beide Kontaktstellen des umgewickelten Schlauches mit Schmirgelpapier ca. so groß wie 2€ Münze anrauen, den Kleber aufbringen, 3 Minuten warten und dann auf einander drücken. Am besten noch für 30 Minuten mit Klebeband fixieren bis der Schlauch festgeklebt ist.


Meine Empfehlung

Produkt auf Amazon:

Montageständer

Günstig und gut!

Bei mir im Gebrauch schon seit über 4 Jahren!