Produktbericht | Testbericht

4. Februar 2013

 

Jeder kennt das alte Leid... schlagende Ketten und wackelnde Schaltwerke.

Die Hinterbaustreben seines schönen Mountainbikes werden von der Kette zerkratzt und immer dicker und dicker wickelt man Fahrradschläuche um die Kettenstreben.

Oder man ist grade voll in Fahrt, will antreten und bevor man beschleunigen kann, knackst es erstmal laut bis die Kette wieder auf den richtigen Gang zurückgesprungen ist.

 

Sram macht mit dem X9 & X0 Type 2 Schaltwerk endlich schluss mit schlagenden Ketten und springenden Gängen.

Durch die "Roller Bearing Clutch" die als Kupplung arbeitet wird das Schaltwerk bzw die Kette extrem auf Spannung gehalten.

So wird verhindert, dass sich während ruppiger Fahrt oder harten Landung das Schaltwerk bewegen kann und so wie bei gewöhnlichen Schaltwerken, die Kette entlastet wird.

Auf meinem Specialized Demo 8 war das Sram X9 Type 2 Schaltwerk von Werk aus verbaut. Als ich das Bike Zuhause aufbaute, wusste ich noch garnichts von diesem neuen Schaltwerk. Als ich das Hinterrad einbauen wollte, hab ich gedacht das Schaltwerk wäre kaputt, weil ich es nicht auseinander gezogen bekommen hab. Bis ich rausgefunden hab, dass man mit relativ hoher Gewalt am Käfig des X9 Type 2 Schaltwerks ziehen muss, um die Kupplung "Roller Bearing Clutch" zu lösen.

Zur Hilfe und Fixierung des Käfigs, solange man das Hinterrad ein oder ausbaut, hat man den "Cage Lock". Das ist ein kleiner Bolzen den man hinter den Käfig einhängt. Ist man fertig mit der Montage, drückt man leicht gegen den Käfig und der Bolzen springt zurück.

Obwohl bei meinem Demo 8 die Kette im schwersten Gang nur maximal 2mm von der Druckstrebe entfernt ist, gibt es kaum Kettenschläge. Natürlich wackelt die Kette noch minimal, aber ein ungewolltes Gänge-Springen mit lauten Knacks-Geräuschen hatte ich in dem letzten halben Jahr NICHT 1 MAL!

Um Euch den Unterschied zu einem normalem Schaltwerk zu zeigen, habe ich 2Kg Gewichte an die Kette meines Demo 8 mit dem Sram X9 Type 2 Schaltwerk gehangen.

Zum Vergleich das selbe Gewicht auch an die Kette meines Straitline mit dem gewöhnlichen Sram X9 Schaltwerk.

Der nächste Gedanke der aufkommt: "Das Schalten bei soviel Spannung muss doch total schwergängig sein?" Aber nein, man merkt keinen Unterschied zu einem normalen Schaltwerk!

 

Leider gibt es das Sram X9 oder X0 Type 2 Schaltwerk bisher nur als 10 Gang-Schaltung. Wer sich also vornimmt seine Schaltung auf das Type 2 umzubauen, bedenkt Ihr braucht außer eine 10Fach Kassette und 10Fach Trigger auch eine Kette für 10Gänge!

 

Zu kaufen gibts dieses Schaltwerk für 70€ bis 150€ zum Beispiel bei BikeMailorder.