Droptechnik / Droppen mit dem MTB

Mountainbike Fahrtechnik-Tutorial von Leo Kast

 

Im Video seht ihr 3 unterschiedliche Drops + das Chickenway über den Baumstumpf.

Wer über den Baumstumpf fährt und nicht direkt "droppt", sollte sich vor dem Baumstumpf unbedingt ganz klein machen, um im nächsten Moment, wenn das Vorderrad den Baumstumpf passiert hat, die Arme auszustrecken und so den Höhenunterschied auszugleichen.

 

Die Drop-Szenen bei denen ich ganz langsam anfahre, zeigen die typische "Basic-Droptechnik". Bei dieser Technik wird das Vorderrad über die Dropkante überstreckt, eine kurze Weile gehalten, bis das Hinterrad fast an der Dropkante ist. Im nächsten Moment bewegt man den Oberkörper wieder in eine zentrale Position über das Bike, um das Bike in der Luft auf die Neigung der Landung austarieren zu können.

 

Bei der technisch einfacher auszuführenden "Race-Droptechnik" fahre ich im Video schneller an. Dabei braucht man nicht aktiv das Vorderrad zu überstrecken wie bei der Basic-Droptechnik. Allerdings sollte man sich vor dem Absprung wieder ganz klein im Bike machen, um während der Flugphase genügend Arm- und Beinweg zu haben, um das Bike auf die Neigung der Landung austarieren zu können. Kurz vor dem Landen sind Arme und Beine fast durchgestreckt, um den Aufprall maximal mit Armen und Beinen abzufedern. Üben, sollte man sowas natürlich erstmal auf kleinen Höhen wie zum Beispiel auf einem Bordstein oder einer kleinen Mauer.

 

Wenn die Bewegung auf ungefährlichen Gelände sitzt, kann man sich langsam in der Höhe steigern. Dabei immer lächeln! Mountainbiken soll Spaß machen und nicht zum Zwang werden! ;-)

 

 


Meine Empfehlung

Produkt auf Amazon:

 

F100 Fahrradreiniger

Reiniger mit Power-Gel Formel haftet selbst an senkrechten Oberflächen um optimal auf Schmutz zu reagieren.