Details:

Links leiten auf Idealo oder Amazon weiter,

um mehr Infos zu den Produkten zu erhalten.

 

Rahmen: Specialized Enduro Elite (Größe L)
Federweg: Vorne 160mm / Hinten 155mm

Dämpfer:

Custom RockShox Monarch Plus RC3

Gabel: RockShox Pike RCT3
Gabel Extra: FAST Suspension 3-Way Kartusche
Gabel Extra: Pike Decals
   
Cockpit  
Steuersatz: Oben: 1 1/8 SWorks | Unten: 1 1/2 CaneCreek
Vorbau: AllMountainStyle OM45 Stem Ø35mm
Lenker: Easton Havoc Carbon Ø35mm
Lenkergriffe: ESI Grips Extra Chunky
   
Bremsanlage  
Bremsen: BrakeForceOne H2O Wasserbremse

Bremsbeläge:

BrakeForceOne 52.2.1
Scheiben: BrakeForceOne 203mm & 180mm
   
Antrieb  
Schaltwerk: SRAM X1 Type 2.1 Schaltwerk 11-fach
Schalthebel: SRAM X1 11-fach Trigger 2016
Kassette: SRAM X1 Kassette XG-1180 - 10-42 Z 11-fach
Kette: SRAM PC X1 11-fach
Kurbel: SRAM GX-1000
Innenlager: C-Bear Keramik-Innenlager
Kettenblatt: SRAM X-Sync Direct Mount 30Zähne
Kettenführung: Specialized
Pedale: Sixpack Millenium
   
Sitzbereich  
Sattel: Specialized Phenom Expert

Sattelstütze:

Specialized Command Post IRcc
Klemme: Specialized
   
Laufräder  
Laufräder: Specialized Roval Traverse 29

Nabe VR:

Specialized Hi Lo
Nabe HR: Hope Pro 4

Reifen VR:

Specialized Butcher Grid

Reifen HR:

Specialized Slaughter Grid

   
Gewicht: 14,19Kg

 

Mit 25Jahren habe ich mit dem Hobby "Mountainbiken" angefangen und das mit einem 26" Downhillbike von Bergamont. Das ist nun 7 Jahre her und heute gibt es schon 650b und 29" Fully´s. Den Hype um 650b und allgemein um die größeren Laufräder im Gravity-Bereich, konnte ich bisher nicht verstehen und habe mich dagegen gesträubt. Wenn ich nochmal ein neues Bike fahren möchte, bleibt mir aber keine Wahl als auf 650b oder 29" umzusatteln. Na dann soll es so sein, aber ich will es genau wissen und mache direkt den Sprung auf das 29" Rad. Ich will wissen, was an den großen Laufrädern so anders ist und ob sie wirklich was taugen bzw. was Vor- und Nachteile sind und wie ich damit zurecht komme.

 

 


Erfahrungsbericht zum 29er Enduro